Paraffin-Handbad inkl. kleiner Handmassage mit Creme

 

 

  • Bei dem Paraffinbad wird reines Paraffin auf etwa 50 Grad Celsius erhitzt und die Hände in das heiße, flüssige Wachs getaucht.
  • Sind die Hände mit einer dicken Schicht Paraffin überzogen, werden sie aus dem Paraffin-Handbad genommen und gewartet, bis das Wachs getrocknet ist. Durch die Wärme ziehen die Pflegestoffe und das Fett gut in die Haut ein und führen so zu streichelzarten Händen oder Füßen.
  • Besonders im Winter helfen Cremes auf Paraffinbasis - wie beispielsweise Melkfett – Haut und Lippen vor Wind und Kälte zu schützen. Eine Schicht Melkfett auf Lippen oder Wangen vor dem Skifahren oder Schneespaziergang aufgetragen, bewahrt die Haut nicht nur vor Austrocknung, sondern schützt auch vor Temperaturverlust und Erfrierungen.
  • Bei Beschwerden werden 1 bis 2 Anwendungen wöchentlich und insgesamt zehn Anwendungen empfohlen. Wenn Sie keine Schmerzen haben, ist alle drei bis vier Wochen eine Wellness-Paraffinbehandlung sinnvoll.
  • Besonders bewährt hat sich die Wellness-Paraffinbehandlung auch bei Neurodermitikern und Kunden mit Winterekzemen.
  • Dauer ca. 25 Minuten.

      8,00 €